[ZWISCHENSTAND]: She …

Der vierte Roman um SHE geht zur Zeit nur schleppend voran und damit verfehle ich das zweite, gesetzte Ziel, den Roman fertigzustellen. Das Problem ist auf der einen Seite, ich habe zu wenige zusammenhängende Stunden, in denen ich den Stoff einfach aus den Fingern in die Tastatur rinnen lassen kann. Die längeren Pausen, zu denen ich zwischendurch gezwungen bin, werfen mich aus dem Fluss und dem Rhythmus und das ist eine arge Bremse.

Was die Zeit angeht, so wird es wohl auf längere Sicht so bleiben, vielleicht sogar noch schwieriger werden.

Auf der anderen Seite will ich auch nicht – und zwar absolut nicht – einfach nur eine Variation dessen schreiben, was die ersten drei Bücher ausmacht. Das neue Buch soll sich – bei aller Vertrautheit!!! – von seinen Vorgängern auch unterscheiden, was Stil und Geschichte betrifft. Ich habe einen großen Bogen, ein Konzept für die nächsten drei SHE-Romane, aber ich stecke in der Exekution fest, die mich andauernd versucht, in die vertrauten Muster zu zwingen. Diesem Druck Folge zu leisten ergäbe ein Buch, das eine sehr ähnliche Handlung wie Band 1 aufweist, aufgepeppt mit Elementen aus Band 2 und 3. Das finde ich jetzt nicht so unterhaltsam.

Dieser Kampf fordert zeitlichen Tribut und ich sehe keine Chance, dieses Jahr den Roman fertig und zu den Fans zu bekommen. Ich überlege ernsthaft, nicht vielleicht doch den KRISTINA-Roman vorzuziehen, habe mich aber noch nicht wirklich entschieden – auch eine Zeitfrage.

So, unterm Strich kann ich nur sagen, sorry, Fans, SHE bockt und ziert sich und sie ist stärker – was einer der Gründe ist, weshalb wir sie so sehr mögen, nicht wahr? Es wird definitiv ein Buch geben, sogar die Trilogie. Die muss einfach raus und erzählt werden, viele bombastische und epische Ideen warten auf Umsetzung. Wann allerdings das Teil endlich da ist, wage ich schon gar nicht mehr vorauszusagen. 2017 wird es nichts mehr.


Der Beitrag [ZWISCHENSTAND]: She … erschien zuerst auf JohnAysa.net


.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen