23. Oktober 2021

JOHN AYSA

finished, not perfect

[CULINARIA PERVERSA]: Selbstversuch 1

Eigenes Foto: Marmelade-Krapfen mit Schnitzel
Kulinarischer Selbstversuch 1: Der Autor verfüttert einen Krapfen (Pfannkuchen, Kreppel, Berliner) mit Schnitzel gefüllt, an sich selbst ...

Ich habe vor einigen Tagen das hier entdeckt. Krapfen (Pfannkuchen, Kreppel, Berliner) aufgeschnitten und entweder mit Schnitzel oder Leberkäse (Fleischkäse, Fleischlaib) belegt bzw. zwischen die Hälften geklemmt. Die Marmelade bleibt selbstredend drinnen. Das hat mich ein paar Tage beschäftigt und dann musste ich der Neugierde nachgeben. Ran an die Frischetheke und … Krapfen mit Schnitzel. Die Verkäuferin an der Theke war richtig erfreut, dass da dieser bärtige Narr vor ihr stand und diese Perversion haben wollte. Das hat mich ein wenig besorgt, aber bitte. Eigenes Foto: Marmelade-Krapfen mit SchnitzelJetzt war ich schon dort, also gab es keinen Grund, ohne das Teil wieder abzuziehen.

Dick verpackt, es ist saukalt, ist das Ding mit mir gekommen.

So, siehe das Bild, sieht es aus. Wenn da nicht der gestaubte Zucker oben wäre, es sähe fast wie eine Semmel (Brötchen, Schrippe) aus. Klassiker mit Mayo, Ketchup und Senf. Aber nein, es ist ein Marmeladekrapfen.

Ich habe das Teil gegessen. Zur Gänze. Weniger schlimm, als man bei der Kombi erwarten würde. Nicht herausragend und definitiv nichts, was außerhalb der Faschingszeit (Karneval) sinnvoll oder nötig erscheint. Also, das mit dem nötig … nein. Das ist keine Speise, für die es irgendeine Notwendigkeit gibt. Es ist eher der Kategorie absonderliches Junkfood zuzurechnen. Ich würde es maximal als Party-Spiel empfehlen, wobei man dafür die richtigen Gäste braucht.

Aber es ist irgendwie unterhaltsam.

Eigenes Foto: Marmelade-Krapfen mit SchnitzelGeschmacklich fast dezent, die Marmelade in der Mitte macht die Sache einmal richtig klebrig süß, sonst ist die Sache eher Richtung Gebäck mit Schnitzel. Der Krapfen macht es weich und klebrig und ein wenig doof, um es manierlich zu verspeisen, aber das ist schon das größte Manko daran. Insgesamt bin ich … na ja, angenehm überrascht ist jetzt sehr übertrieben, aber davon recht angetan, dass ich nur eine 0,5l Cola gebraucht habe, um meinem Magen bei der Verdauung zu helfen. 

Es war unterhaltsam, das Teil zu essen.

Der Krapfen (Pfannkuchen, Kreppel, Berliner) mit Leberkäse (Fleischkäse, Fleischlaib) folgt morgen. Und wenn ich mal rate, dann denke ich, das wird nicht so leicht wegzustecken sein wie dieses Schnitzel-Ungeheuer.

In diesem Sinne

Mahlzeit!


Ich habe unterhaltsamen Lesestoff zu verkaufen! Gibt es hier


Der Beitrag [CULINARIA PERVERSA]: Selbstversuch 1 erschien am 11.02.2021 auf JohnAysa.net


Eigenes Foto: Marmelade-Krapfen mit Schnitzel.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen