[VIELFALT]: Krimskrams

— Es ist unglaublich, wie viel Zeug man ansammelt, von dem man gar nicht mehr weiß, dass man es hat, warum man es hat oder wie viel man davon hat. Zwangsläufig mache ich gerade diese Erfahrung, weil eine Übersiedlung ansteht und da muss selbst das hinterste Eck der Wohnung ausgeräumt werden – aber ich bin noch gar nicht so weit!

Ich stehe nur etwas verblüfft vor den Bücherregalen und den Kisten die ich bisher gepackt habe und frage mich, woher der Kram in den Kartons stammt – sieht nicht so aus, als wären die Regale leerer geworden. Wie funktioniert das? Und warum funktioniert das so?

— Ich habe einen ziemlich alten HP Laptop, der mir Kopfzerbrechen bereitet. Das Ding war einmal ein Vista-Gerät. Wurde dann von mir zwangsweise auf Win 7 aufgesetzt, weil … ja, Vista. Dann verschwand das Teil für mehr als zwei Jahre in einem Unterkasten und tauchte erst jetzt im Zuge des Herumkramens wieder auf. Kaum fähig, den Firefox zu bewältigen. Schwaches Gerät eben. Aber es wäre meiner Ansicht nach immer noch als Linux-Rechner tauglich.

Ich hatte lange Zeit große Freude mit Ubuntu und – etwas weniger, aber doch auch, mit SuSe. Ubuntu will ich auch jetzt auf diesen Laptop drauftun – bloß verweigert mir das Gerät den Start von der DVD. Da kann ich machen was ich will, im BIOS herumkramen, einen Format C: Unfall inszenieren, der nach hinten losging, Win 7 wieder drauftun, ein virtuelles Laufwerk installieren und Ubuntu dort starten – nichts haut hin. (wenigstens funktioniert die DVD, das weiß ich jetzt). Was ich auch tue, das Gerät scheißt mir was und startet Windows. Faszinierend. Nervig. Aber nichts, was vordringlich gelöst werden muss.

— Mit der Übersiedlung steht auch ein Providerwechsel an. Eine der zahlreichen Mailadressen, die ich habe, stammt vom Provider. Eine Menge Newsletter, wichtige Kommunikation, bei Behörden angegebene Mailadressen – alles diese eine. Man sollte gar nicht glauben, wie viele Stellen über den Ablauf dieser Mailadresse angeschrieben gehören. Ich werde bestimmt die Hälfte davon vergessen und es niemals bemerken.

— Einer der Newsletter, die ich über diese Adresse empfange, ist der einer Druckerei, bei der ich mal ein paar Sachen habe machen lassen. Der heutige Newsletter trug die glorreiche Überschrift “Veganer Druck bei …” und die Versicherung, dass alle Produkte frei von tierischen Bestandteilen wären.

Scheiße, ich wäre nicht mal auf die Idee gekommen, mir diesbezüglich die Frage zu stellen … ABER. Folgender Satz ist entweder ein Meisterstück des hinterhältigen Humors oder … schwachsinnig – Zitat: Bei PVC bzw. Plastik und manchen Farben ist es jedoch der Fall, dass diese Erdöl enthalten bzw. auf Erdölbasis produziert werden, welches streng genommen tierischen Ursprungs (fossil) ist. Was wir jedoch ausschließen können, ist, dass die erdölbildenden Bakterien durch menschliche Einwirkung ihr Leben gelassen haben.”

— Und apropos Newsletter, auch ich habe sowas im Angebot. Manchmal ernsthafter, manchmal närrisch, auch informativ oder … ach, abonnieren und lesen! Auf der Website, rechts, ein simples Anmeldeformular. Eure Daten werden an niemanden weitergegeben und ich verschicke meine Absonderungen bloß einmal monatlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen