[SCHON WIEDER]: Umgestaltung [UPDATE 01]

UPDATE 20.08.2018: Nach ewigem, unglücklichem Hin und Her zurück zum alten Design, das beträchtliche Vorteile hat – optisch zumindest. Ich bin ein paar lästige Eigenheiten losgeworden, nehme dafür ein paar ungeliebte Eigenheiten in Kauf. Irgendwann bleibt mir bestimmt genug Geld übrig, um individuelle Anpassungen vornehmen zu lassen, die auch die Pro-Version dieses Themes nicht bietet.

Und irgendwann kapiere ich auch ganz bestimmt, wie das funktioniert, wenn der Macher eines Themes für dieses Theme ein Child-Theme rausbringt, das man gern verwenden würde, für das man aber gar kein eigenes Child-Theme anlegen kann. Nur, wie macht man dann da ein Update, ohne die eigenen Einstellungen zu verlieren? Ich habe nirgends eine klare Antwort gefunden. Bis dahin …


ORIGINAL 22.07.2018: Ja. Ich weiß. So sehr ich die Optik des derzeitigen Themes schätze, es muss weg. Aus zweierlei Gründen. Zum einen ist seine Leistung nicht so gut, wie sie sein sollte, es ist sowohl langsamer also auch störanfälliger. Nein, es sind mehr als zwei Gründe. Mich stört auch, dass es die Kategorien und Schlagwörter nicht zeigt. Zum anderen ist es nicht mit einem vertretbaren Aufwand datenschutzkonform zu bekommen. Ich habe ein Ersatztheme im Auge, das diesbezüglich relativ leicht hinzubiegen ist, aber optisch nicht ganz so tut, wie ich es möchte.

Das heißt, über den Sommer wird es zwischendurch rumpeln und holpern, wenn ihr Pech habt und ich ausgerechnet dann hier Flickwerkerei betreibe, wenn ihr die Site besucht. Ich entschuldige mich gleich vorweg für allfällige Unanehmlichkeiten. Ich werde mich natürlich bemühen, vorher woanders den Wechsel zu üben, um das Gefrickel möglichst gering zu halten. Aber ganz verhindern – nö, dazu bin ich wohl nicht gut genug bei solcher Scheiße.

Aber man kann das natürlich auch umgekehrt sehen. Hier bastelt der Autor selbst und nicht ein vom Verlag beauftragter, anonymer Marketing-Mensch. Ist auch nett irgendwie, hat eine persönliche Note. Ich mag solche Autorenseiten, wo man einfach weiß, dass der Autor selbst werkelt und schreibt – auch wenn es gelegentlich seltener ist, weil irgendwann auch Bücher entstehen müssen, die verkaufbar sind und zum Lebensunterhalt beitragen.

Apropos Lebensunterhalt – darf ich auf meine letzte Werke verweisen? Danke!

PRIESTER DER TOTEN mehr Infos … als Kindle Edition bei Amazon …

AUFTRAGSKILLER mehr Infos … als Kindle Edition bei Amazon …

MOND IN DER TIEFE mehr Infos … als Kindle Edition bei Amazon …

NADA mehr Infos … als Kinde Edition bei Amazon …

Cover John Aysa: Mond in der Tiefe Cover John Aysa: Auftragskiller Cover John Aysa: Priester der TotenCover John Aysa: Nada

 

 

 

 

 


Der Beitrag [SCHON WIEDER]: Umgestaltung erschien zuerst am 22.07.2018 auf JohnAysa.net


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen