[SELF]: Poster mit Stil, Episode 02

Hin und wieder braucht auch jemand, der sich der hehren Kunst der hohen Literatur verschrieben hat, einen Bissen Brot anstelle der ewigen Lichtnahrung. Deshalb habe ich eine Serie von Promo-Postern entworfen, schlicht und textzentriert, die mein Werk in all seiner stilvollen Kunstfertigkeit bewerben sollen. Ihr seid eingeladen und aufgefordert, für die Verbreitung der Bilder zu sorgen. Das ermöglicht mir – auf Umwegen – Qualität und Quantität des Contents zu steigern, der nur darauf wartet, endlich auf die Welt losgelassen zu werden.

Diese Einleitung habe ich bei Episode 01 verwendet und werde sie im Sinne des Eigenmarketings (gibt es das Wort?) für alle Episoden benützen – Wiederholung sorgt für ein Wahrnehmen der Botschaft. Oder so ähnlich. Ich bin, wie ich auch dort schon angemerkt hatte, kein Marketingmensch.

Eigenes Poster 002Bitte schön. Das ist Poster 02. Da kommt noch eine ganze Reihe davon …

Wen es interessiert, nachfolgend ein paar Dinge, die ich mir beim Erdenken und beim Erstellen dieses und der anderen Poster dieser Serie gedacht habe:

Wie schon argumentiert, stehen der Zeitlosigkeit wegen und weil es jene Leser, die mit meinem Werk vertraut sind, weniger nervt, nicht die Bücher im Mittelpunkt – statt dessen werden Name und Website betont. Der Abwechslung wegen habe ich hier ein Querformat genommen und den Text nicht ganz so gequetscht wie im vorigen Bild, ist also ein klein wenig leichter lesbar – was nicht heißt, dass sich das auch lohnt (Quatsch, natürlich ist es lohnend).

Was den inhaltlichen Aspekt der Poster angeht – es gibt für mich nicht viele Dinge, die langweiliger sind wie die Selbstdarstellung im besten Licht. In den meisten Fällen wird das so übertrieben gehandelt, dass es in mir schon einen Abwehrreflex auslöst. Hingegen gefällt es mir, sich selbst zu verarschen. Das ist entspannt, kann witzig sein und macht mich immer neugieriger auf das, worum es dann geht. Darum, auch das haben die Poster der Serie gemeinsam, ironisieren sie auch den Autor – also mich.

Dieses Poster ist auch das letzte, das Bezug auf DIE PRINZESSIN nimmt – warum, das habe ich schon im vorigen Beitrag dieser Reihe geschrieben und erspare uns das langweilige Wiederkäuen – es steht hier: Episode 01.


Der Beitrag [SELF]: Poster mit Stil, Episode 02 erschien am 21.02.2019 auf JohnAysa.net … 

Gefundene Schreibfehler dürfen als Finderlohn behalten werden …


.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.