Junghans Pendeluhr, ca. 1935

Sie tickt recht laut dort oben, wo sie ihren neuen Platz gefunden hat. Von der Küchenkommode blinzelt sie mit ihrem großen Auge hinab und beobachtet die Familie bei ihren alltäglichen Verrichtungen – vorwiegend dann, wenn sich alle zum Essen versammelt haben. Ihr Blick ist hauptsächlich auf den Küchentisch gerichtet. Zuweiterlesen …

Meine momentane Passivität hat einen triftigen Grund – Übersiedlung. Mit Kind und Kegel, mit – geschätzten – viertausend Büchern. Und diese in Kisten zu packen … dauert und dauert und dauert … und beansprucht im Moment so ziemlich alles an Zeit, was mir zur Verfügung steht. Den restlichen Februar undweiterlesen …