[BLUTLIEBE]: … und die Erweiterungen …

Blutliebe_final_1500Ich werde in nächster Zeit sehr gern und viel über dieses Buch erzählen und euch zur Lektüre des Buches verführen zu versuchen. Das sollte nicht schwer sein. Also ich wäre einfach dazu zu bringen, das Buch zu lesen – es gibt ein unschlagbares Argument für den Roman:

Mal ehrlich, wer kann schon richtig sexy Vampir-Frauen widerstehen? Eben! Und davon hat das Buch gleich mehrere parat – für jeden Geschmack eine und mit einem historischen Hintergrund – einem monumentalen historischen Hintergrund.Und nicht nur sexy Vampir-Frauen, sondern auch eine wirklich coole Menschen-Frau. Mhm, wirklich!

Welterschütternd. Und wer mir nicht glaubt, für den habe ich einen ganz simplen Vorschlag, um meine Worte zu überprüfen – kauft das Buch und lest nach. BLUTLIEBE ist gestern als eBook bei Amazon erschienen, weitere Ausgaben folgen in den kommenden Tagen.

In Sachen der besagten Menschen-Frau (komische Schreibweise) möchte ich auf die Erzählung Das Haus am Bamboo Hill hinweisen. Die Geschichte, die mehr in der Ecke der Thriller daheim ist und ohne paranormale Elemente auskommt, ist zeitlich kurz vor BLUTLIEBE angesiedelt. Die Protagonistin der Erzählung spielt im Vampir-Thriller eine letztlich nicht unbedeutende Rolle.

Nun ist es natürlich nicht zwingend nötig, auch die Erzählung zu lesen, keineswegs! Der Roman steht für sich allein, man braucht keine der bereits existierenden Erweiterungen. Ich hätte es anders herum ein wenig unfair gefunden. Also, liebe Puristen, wenn ihr nur den Roman wollt, bitte, ihr kommt auf alle Fälle allein damit aus!

Vielen Dank!

Das Haus am Bamboo Hill gibt es für 99 Cent bei Amazon. Die Story ist eine Erweiterung zum Roman, ein Teilchen, das durch ein paar Anspielungen im Roman Vergnügen bereitet. Story_Bamboo-Hill_1000Worum es geht?

Marketa Wilson ist Ermittlerin. Launisch. Hasst ihren Partner. Gilt den Kollegen als Furie. Trinkt eisgekühlten Rotwein. Ist süchtig nach Kaffee. Steht einem merkwürdigen Mordfall gegenüber. Und eigentlich ist alles nur beschissen. Oder?

Klingt doch gut, nicht wahr? Wenn es also passt und euch Blutliebe gefällt, es gibt ein paar Werke, die man als Erweiterungen und Ergänzungen zum Roman lesen kann. Aber wenn ihr nur eine einzige zusätzliche Geschichte als Begleitung zum Roman lesen wollt, dann möchte ich euch wirklich gern ganz speziell diese Novelle ans Herz legen. Es ist eine wirklich nette kleine Geschichte, die selbst wiederum ein Element enthält, das möglicherweise irgendwann wieder auftaucht.

.

Der folgende Absatz ist vor allem für Komplettisten und Sammler interessant. Wer sich einzig und allein mit dem Roman beschäftigen will, kann den Rest getrost ungelesen lassen.

Weitere Erweiterungen:

Das Fundament des Romans ruht unter anderem auf einigen Erzählungen, die ich vor Jahren geschrieben habe und die letzten Herbst gesammelt in der schmalen Collection Criterion erschienen sind. 4 der Geschichten gibt es einzeln als eBook, die Nr. 5 nur als Bonus-Story im Taschenbuch.

In BLUTLIEBE wird auf die Novellen Ferve der Dreckfresser und Expedition und Am Anfang war die Tat angespielt, ohne näher auf den Inhalt einzugehen. Wie gesagt, der Roman steht für sich allein. Das Haus am Bamboo Hill spielt eine weit direktere Rolle, aber nochmal, dafür gilt, es ist keine Notwendigkeit und keine Voraussetzung für den Roman, diese Novelle zu kennen.

Criterion-Collection_1000Daher sei für Komplettisten der Erzählband Criterion* empfohlen – Das eBook bei Amazon und das Taschenbuch bei Amazon. Mit den 5 Erzählungen und dem Roman ist für den Moment alles beieinander, was Bezug zueinander nimmt. Das Haus am Bamboo Hill ist die neueste Geschichte, 2015 eigentlich ungeplant entstanden.

Weiters sind die Novellen Ferve der Dreckfresser und Expedition und Am Anfang war die Tat darin zu finden, auf die im Roman mehr oder minder zarte Anspielungen vorhanden sind. Einzig auf Killer Klown wird nicht angespielt, aber auch diese Auslassung hat einen ganz bestimmten Grund und liegt in der Zukunft von BLUTLIEBE begründet.

4 der Erzählungen erschienen ursprünglich in den Storysammlungen Am Anfang war die Tat und Ferve der Dreckfresser. Sollte jemand diese schon gelesen haben – vielen Dank! – dann kennt ihr die Geschichten.

So, damit genug für heute. Der Beitrag war mehr oder weniger schamlose Eigenwerbung, klar, aber das muss gelegentlich sein.


.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen