23. September 2021

JOHN AYSA

finished, not perfect

[LESETIPP]: Gard Spirlin: Scott V.P.I.

Cover: Gard Spirlin - Scott VPI
Gard Spirlin und sein Near-Future Krimi in einer kurzen Besprechung ...

GARD SPIRLIN hat uns hier einen stellenweise saukomischen Roman über einen Autor beschert, der als unfähiger Ermittler wider Willen schlechte Figur macht, und der nur davonkommt, weil seine KI ihm beiseite steht. Ich habe mich köstlich amüsiert. Das Buch hat ein hohes Tempo, steckt voller Anspielungen und Hinweise, ist geradlinig auf die Haupthandlung konzentriert, bietet Action, Sex, Witz und trifft mit Ton und Sprache genau ins Ziel.

Cover: Gard Spirlin - Scott VPIGard hat den Detektiv-Roman und den Buddy-Movie in eine fröhliche Krimigeschichte gepackt, die ich deutlich lustiger fand als z.B. den so hoch gelobten Film Knives Out. Der ist ein langatmiger, öder Stinker dagegen. Oder, um es völlig bekloppt zu beschreiben, SCOTT V.P.I. ist das, was Agatha Christie verfasst hätte, wäre ihr der Sinn nach eine Near-Future Krimi mit Frivolität und Action gestanden. Allerdings hätte sie Humor gebraucht, um ein ähnlich vergnügliches Werk abzuliefern, wie es Gard uns hier beschert hat.

Ich freue mich schon auf den nächsten Roman mit den beiden absurd unterhaltsamen Protagonisten. Auf der Website von Gard gibt es mit RoboWrite die Vorgeschichte zu dem Buch, die 2016 für den Kurd Lasswitz-Preis nominiert war.

Ganz unter uns, ein klein wenig bin ich neidisch auf die Leichtigkeit und den Witz, mit dem Gard uns seinen utopischen Krimi so gekonnt serviert hat.

Gute Unterhaltung!

INHALT: Als der Schriftsteller Frank Dekker nach einem One-Night-Stand in einem Hotel aufwacht, ahnt er zunächst nicht, dass sein Leben sich in Kürze radikal verändern wird. Die Realität holt ihn unerbittlich ein und macht ihn zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall. Um nicht zum Spielball in einem Strudel aus Gewalt, Politik und Leidenschaft zu werden, muss er die Initiative ergreifen und selbst ermitteln.

Schon bald stellen sich Fragen, die weit über die ursprüngliche Aufgabe hinausgehen. Agieren verängstigte Bürger zunehmend aggressiver gegen Roboter und künstliche Intelligenzen? Schrecken sie auch vor Mord nicht zurück? Und was hat seine Assistenz-KI »Scott« mit alldem zu tun? Ein ungewöhnliches Ermittlerduo nimmt die Herausforderung an.

BUCH: Originaltitel: Scott V.P.I.; Verlag: Polarise 2021; Seiten: 176


Der Beitrag [LESETIPP]: Gard Spirlin: Scott V.P.I. erschien am 01.09.2021 auf JohnAysa.net


Cover: Gard Spirlin - Scott VPI.

 

Vielleicht verpasst:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen